Fledermausführung im Alten Botanischen Garten

Im oberen Bereich des Alten Botanischen Gar‑tens stellt die NABU Ortsgruppe Kiel optische (Blinkenbats) und akustische Detektoren auf, um die dort jagenden Fledermäuse für die Teilnehmenden hör‑ und sichtbar zu machen. Um Von 19 bis 21 Uhr stehen die Experten bereit und erzählen wissenwertes und spannendes über Fledermäuse im Alten Botanischen Garten und in ganz Kiel. Mit den Detektoren können unterschiedliche Fledermausarten bestimmt wer‑den. Gegen den hoffentlich wolkenlosen Himmel kann man die Tiere auch direkt bei der Jagd nach Insekten beobachten, während die Detektoren das Fliegen der Fledermäuse zusätzlich sichtbar machen.

 

 


Veranstalterinformation

 

NABU Ortsgruppe Kiel

Der NABU Kiel betreut über 200 Fledermaushöhlen in mehreren Revieren der Landeshauptstadt Kiel. Damit bietet der NABU diesen gefährdeten „Kobolden der Nacht“ Wochenstuben und Überwinterungsquartiere an, um den Mangel an natürlichen Baumhöhlen oder Quartieren in Gebäuden auszugleichen. Diese Höhlen werden regelmäßig kontrolliert und betreut. Zudem wird durch Fledermausexkursionen in und um Kiel im Rahmen der regelmäßigen Höhlenkontrollen oder auf den Treffen der NABU-Fledermausschützer im NEZ „Kollhorst“ die interessierte Öffentlichkeit über diese Säugetiere informiert.

 


Anmeldung erforderlich NEIN
Geeignet für Kinder? JA
Termin Samstag, 26. Sept. 19.00 - 21. 00 Uhr
Treffpunkt Oben auf dem Hügel im Alten Botanischen Garten
Wegbeschreibung Haltestelle Schwanenweg
Referent/Durchführung Frank Pliquett
Hartmut Rudolphi
Hinweise Für Kinder geeignet. Für den Weg durch den dunklen Alten Botanischen Garten wird empfohlen Taschenlampen mitzubringen.
Kosten KEINE
Toilette vorhanden NEIN
Angebot von Essen und Trinken NEIN
Für Rollstuhlfahrer geeignet? NEIN
Veranstalter NABU Ortsgruppe Kiel